Digitale Montessori-Schule Rohrdorf

 

Die IT-Technologie ist "Material" für unsere Montessori-Pädagogik wie Buchstabenkarten, Rechenbretter oder Aufgabensammlungen. Für die Corona-Zeit ohne Präsenz war sie für die Aufrechterhaltung des Unterrichts unverzichtbar. Mit Erfahrungen aus dieser Zeit sind wir gerade dabei, auch die Schule im reinen Präsenzunterricht besser zu machen.

 

Unstrittig ist für uns auch, dass IT-Wissen für unsere Schüler*innen eine dringend notwendige Schlüsselkompetenz darstellt. Sie kann aber nur mit reflektiertem Medienbewußtsein verantwortlich eingesetzt werden. Dies zeigt sich vor allem im Kontakt zu den Eltern.

 

Unser IT-Konzept im Überblick:

 

Die Corona-Krise war Katalysator, die Schule in Sachen Digitalisierung völlig neu und zeitgemäß aufzustellen. Dies war nur möglich, weil der Freistaat Bayern uns mit rund 250 T€ finanziell unterstützte. Bemerkenswert war hierbei, dass alles schnell und mit einem Mindestmaß an Bürokratie abgewickelt wurde.

 

Mit diesen Mitteln waren wir in der Lage, unsere Gebäude mit schnellem Internet zeitgemäß auszustatten.

 

IT-Ausstattung der Montessori-Schule Rohrdorf

 

Das Netzwerk hat eine leistungsfähige Firewall mit Content-Filter. Dies ermöglicht auch die integration privat mitgebrachter Geräte in das System.

Unsere Ausstattung an Endgeräten in der Pädagogik umfasst:

  • mindestens 52 Notebooks für die Klassenzimmer und Fachräume, darunter ein mobiler PC-Raum mit 18 Schüler*innen- und 3 Lehrer*innen-Geräten.
  • Maximal 34 Leihgeräte für Familien, die zuhause nicht über vergleichbare Ausstattung verfügen. Nicht benötigte Geräte werden in den Klassen genutzt. Die Schule ermöglicht die Entnahme aus dem Darlehen für die Beschaffung eines Endgeräts.
  • 40 Pads und 10 Notebooks für Lehrkräfte als persönliche Arbeitsgeräte.

Bei der Präsentationstechnik

  • teilen sich derzeit zwei Grundstufenklassen einen Beamer
  • erhalten gerade alle Mittelstufen- und Projektstufenklassen einen Flatscreen
  • haben alle Oberstufenklassen einen Beamer.
  • Die Fachräume und der Ausweichraum sind mit Beamern ausgestattet.

Bei der Software setzen wir auf das Produkt Office365 der Fa. Microsoft. Der günstige Lizenzvertrag ermöglicht uns, jedem Schüler ohne zusätzliche Kosten eine Voll-Lizenz zur Verfügung zu stellen. Die Installation der Rechner erfolgt über das Management-System Baramundi. Angeboten werden

  • Teams und Outlook für die Kommunikation
  • Word, Excel und Powerpoint für das Erstellen von Dokumenten, Berechnungen und Präsentationen
  • OneDrive für die Datenhaltung in der Cloud
  • Forms für Abfragen

Wir haben die Zahl der Plattformen konsequent auf 3 reduziert.

 

  • Mitteilungen an die Eltern
  • Abfragen und Anmeldungen
  • Abwesenheitsmeldung der Schüler*innen
  • Terminkalender
  • Essenspläne Schulmensa

 

  • Durchführung von Videokonferenzen (auch Elterngespräche)
  • Schul-Wiki für alle
  • Unterrichtsorganisation für die Schüler

 

  •  Ausschreibung, Stundenerfassung und Abrechnung der Familienarbeit

 

Die Mitglieder der Schulfamilie haben über die Internen Links Zutritt zu den Plattformen.